Donnerstag, 30. August 2012

Meine Holunderfärbung und ein wenig Zwiebel

Hallo Ihr Lieben,

jetzt kann ich Euch zeigen, wie schön der Holunder auf meine Wolle aufgezogen ist.



Links und Mitte ist der 1. Zug und der BW-Lappen und die rechte Wolle ist der 2. Zug. Gefärbt mit der Maische von dem Holundersaft, Alaun und Meeressalz (fragt mich bitte nicht, wie das Verhältnis zueinander gewesen ist, das kann ich nicht sagen, Pi mal Daumen).

Passend dazu zeige ich Euch 2 wunderschöne Blüten unserer Hortensie, die von Zeit zu Zeit mit dem Waschwasser der Schafwolle (nur Regenwasser und dem, was in der Wolle drinhängt) gedüngt wird und ab und zu mit der verbrauchten Grillkohle vermischt mit Regenwasser. Wir hatten sie sehr zurückgeschnitten, eigentlich hätte sie keine oder nur sehr wenig Blüten haben dürfen, aber sie ist einfach explodiert, was uns nun gar nicht gefallen hat )-))).





Zum Schluß zeige ich Euch noch passend zu meiner Zwiebelfärbung in einem früheren Post, den Kammzug, den ich danach in die Restlösung gestopft habe und wieder in die Sonne gestellt, das war vor ca. 14 Tagen. ist der nicht auch sehr schön orange geworden (auf dem Bild ist er noch naß an verschiedenen Stellen). Nachfolgend habe ich in genau diesen Sud nochmal eine ganze Menge Coburger Fuchswolle reingestopft und warte jetzt, was die Rest-Sonne noch damit macht (Fotos kommen dann vielleicht in 14 Tagen, dann dürfte sie fertig sein).



Ich hoffe, ich habe Euch nicht zu sehr mit Fotos zugeschmissen und wünsche Euch noch einen schönen Abend
Eure
Karin

Kommentare:

  1. AAAAAAA...Tabatafarben ;o)))) Cool!

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön!!!!

    ich hatte nicht mit so schönen Beerenfarben gerechnet. Voriges Jahr war es blau-grau (tot), hat mir gar nicht gefallen.

    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen