Dienstag, 7. August 2012

Augenfutter = Ritterspornfärbung

Hallo Ihr Lieben,

heute, auch wenn nicht gesponnen oder gestrickt, möchte ich Euch zeigen, wie ich gestern mit Ritterspornblüten gefärbt habe.

Ich bin überwältigt ob der wunderschönen Färbung auf Wensleydale und Tussahseide, wobei die Seide die Farbe viel besser angenommen hat und schön kräftig geworden ist.

Ich habe die Blüten vorgekocht und dann in einen Strumpf gepackt und dann wieder in die Flüssigkeit mit Alaun und der feuchten Wolle und Seide wieder aufgekocht bzw. sieden lassen. Das Ganze habe ich 30 min. sieden lassen und dann ausgeschaltet und bis heute morgen stehen lassen.

Hier kommt das Ergebnis (Farbe ein klein bisserl heller als auf dem Foto):



Die Wolle auf dem Foto ist noch naß und hängt jetzt zum Trocknen am offenen Fenster.

Ein kleiner Sonnenstrahl bei diesem "sehr" durchwachsenen Wetter.

Ich wünsch Euch einen schönen Tag und bis bald
Eure
Karin

Kommentare:

  1. Hallo Karin

    Tja ich folge dir jetzt mal hier, ich bin aber noch nicht dazu gekommen deine Hilfestellungen auszuprobieren. Es war schön gestern mit dir zu reden.

    Gruß Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sandra,

    bin gespannt, ob wir es schaffen, mal zusammen zu spinnen. Solltest Du aber richtige Probleme haben, rufe bitte an und wir machen es gemeinsam. Habe heute wieder kardiert und angefangen zu spinnen, muß ja noch die bestellten Puschen stricken und filzen;-)))

    Schöne Woche wünscht Dir
    Karin

    P.S. Es war wirklich ein schönes Gespräch mit Dir

    AntwortenLöschen