Freitag, 21. Dezember 2012

Ich bin sehr traurig, denn......

heute ging unsere Hündin, die Cindy mit knapp 15 Jahren (24. Januar 1998 geb.)über die Regenbogenbrücke. Jetzt hat sie es besser, sie war sehr krank und war leider nicht mehr zu retten. Sie fehlt uns sehr und ganz besonders trauert ihr Sohn, der Bonnie (11 Jahre alt) um seine Mama, denn die beiden waren immer noch sehr verbunden, nicht nur als "kleine" Meute, sondern sie hat ihn immer noch versucht, zu erziehen. Deswegen habe ich mich in letzter Zeit auch so rar gemacht und nicht geschrieben, sie brauchte sehr viel Zuwendung und Pflege. Wir hatten eine sehr schöne und lange Zeit miteinander. Ich wünsche Euch einen schönen Abend Eure Karin

Kommentare:

  1. Liebe Karin,
    das tut mir sehr leid zu hören, Hunde sind Familienmitglieder die sehr fehlen können.
    Wir umsorgen auch so einen Senior und tun uns schwer mit der Entscheidung, wann der Abschied sein muss.
    Die jüngere Fellnase und du, ihr müsst euch nun gegenseitig trösten. Immerhin hat sich der Lebenskreis nach einem langen und schönen Leben geschlossen.

    Ich wünsche dir und deiner Familie eine friedvolle Weihnachtszeit!

    Lieben Gruß von Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marion,

      vielen lieben Dank für Dein Mitgefühl und Deine Wünsche. Das kann man jetzt wirklich brauchen.

      Bonnie weicht mir kaum von der Seite und er sucht immer noch, wenn wir vom Gassigehen nach Hause kommen, aber er frißt wieder, wenn auch wenig.

      Was ich mir aber eingestehen muß, ist, dass ich Cindy einfach zu lange habe bei uns lassen wollen. Man sollte sie (alle Senioren und kranken Tiere) rechtzeitig gehen lassen.

      Große Worte, der Wille ist schwach.

      Liebe Grüße und ein schönes Weihnachtsfest wünscht
      Karin

      Löschen
  2. Antworten
    1. Liebe Alpi,

      vielen Dank, ich werde versuchen viel Kraft zu finden.

      Auch heute ist es noch sehr schwer und mein Mann und ich weinen sobald wir an sie denken.

      Liebe Grüße
      und eine schöne Weihnacht wünscht
      Karin

      Löschen
  3. Ach Karin, das tut mir sehr leid. Es ist immer schwer ein geliebtes Familienmitglied gehen zu lassen. Aber jetzt geht es ihr wieder gut und sie wird immer im Herzen bei euch sein. Ich drücke dich ganz fest.

    LG
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Biggi,

      danke für das Drücken, es tut gut.

      Es ist sehr schwer, aber wir haben ja auch noch Bonnie, der braucht momentan auch ganz viel Zuwendung, er trauert sehr.

      Wir behalten Cindy in unseren Herzen, sie war ja von klein auf bei uns, die Zeit kann man nicht streichen.

      Auch Dir und Familie ein schönes Weihnachtsfest
      wünscht
      Karin

      Löschen
  4. Hallo Karin,
    Das tut mir sehr leid - egal wie sehr man weiß, dass es irgendwann so weit sein muss - weh tut es trotzdem, aber ihr dürft euch freuen einem Lebewesn das beste Leben ermöglicht zu haben, das es haben konnte!

    Liebe Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen