Dienstag, 20. März 2012

Farbe ohne Ende oder tolle Wolle

Hallo zusammen,

hier zeige ich Euch nun mal meine Wolle vom vorigen Herbst.

Zuerst zeige ich Euch meine naturgefärbte Wolle, die ich mit Alaun vorgebeizt und dann mit ganz vielen verschiedenen Pflanzen gefärbt habe.

Oben links Zwiebelschale, daneben Ahorn 2. Zug, dann Ahorn 1. Zug
unten neben der Zwiebelschale wurde mit Kletterhortensie (Blatt) gefärbt, daneben 2. Zug Ahorn, der große gelbe Tuff ist mit Löwenzahnblüten bearbeitet. Der braune links ist mit Walnußschalen und Blättern gefärbt (sehr wenig Material, war nur ein Versuch), daneben in hellbrombeer und drunter in kräftiger Brombeere habe ich mit Aroniabeeren/saft gefärbt.
Die lachsfarbene Wolle hat sich mit Rotholz angefreundet, leider hatte ich zuwenig Färbematerial, aber es gefällt mir doch.
Unten links habe ich Birkenblätter benutzt, mit Alaun vorgebeizt und mit Eisensulfat "veredelt", ein tolles dunkles Grün.
Daneben habe ich Tulpenstengel als Sonnenfärbung eingesetzt, ziemlich blass, aber grünlich.
Von der Mitte nach rechts, ich kenne die Pflanze leider nicht, sieht aus wie Schilf und steht am Feldesrand. Erstmal mit Alaun gebeizt und dann wieder mit Eisensulfat "veredelt" im 1. und 2. Zug.

So, das waren die Naturfärbungen.

Jetzt kommen die Säurefärbungen mit Luvotex:

Sieht das nicht prächtig aus. Ich habe jedenfalls sehr viel Freude an diesen tollen Farben.

Wenn nichts dazwischen kommt, wird mein Rudi Raffzahn morgen heißlaufen. Ich zeige Euch dann Bilder, wie die Wolle kardiert aussieht und wie fluffig sie geworden ist. Dann wird sie auch noch gewogen.

So, jetzt wünsche ich Euch noch einen schönen Abend
Eure
Karin

Kommentare:

  1. Wow, so viel Wolle. Und du hast so schöne Farben gefärbt.

    Viele Grüsse
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. ;o) du warst echt fleissig...tolle farben....liebe grüße nico

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ihr beiden,

    vielen Dank für Eure Kommentare.

    Laßt Euch überraschen, bin fast fertig mit dem Kardieren der Säurefarben. Rudi ist heißgelaufen.

    Liebe Grüße und vielen Dank
    Karin

    AntwortenLöschen