Mittwoch, 15. Februar 2012

Nach langer Zeit......

Hallo Ihr Lieben,

nach langer Zeit melde ich mich zurück.

Familientechnische Probleme haben ich davon abgehalten, euch mit Posts zu erschlagen.

Jetzt wird es besser! Dachte ich:_))

Gestern morgen wurden wir sehr unsanft geweckt, denn meine Nachbarin wollte um 4.45 Uhr mit Ihrem Hund Gassi gehen und stand im Wasser. Sie und wir wohnen Parterre und im hinteren Bereich des Treppenhauses liegt eine Waschküche und dort ist ein Wasserrohr geplatzt. Wann, wissen wir nicht, aber wir haben mal so nachgerechnet und es dürfte so um 2.00 Uhr nachts passiert sein. Vorher hat es ganz bestimmt schon geleckt und das Wasser hat sich dann stetig einen Weg gebahnt.

Das Wasser ist dann in den Keller gelaufen und in unsere Wohnung (vorne an der Wohnungstüre unter unserem Laminat). Das erste, was wir festgestellt haben, unsere Türe schließt nicht mehr richtig, man muß Gewalt anwenden um sie zu schließen.

In den Keller und den Hauptwasserhahn abgedreht.

Also, nichts wie ran und das Wasser so gut es ging rausgekehrt, dann in den Keller und die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen, alles naß, das Wasser tropft durch die Decke (altes Haus 1894 und durchlässige Decken). Alle Keller unter Wasser, alles naß.

Die elektrische Installation ist von der Decke runtergekommen, weil das Wasser die Dübel rausgedrückt hat.

Die Hausverwaltung angerufen, die den Installateur und der war dann um 5.45 Uhr bei uns im Haus mit einem tollen Industrienaßsauger (den würde ich auch gerne haben, wenn er nicht zu groß und zu teuer wäre ;-))).

Der hat dann in der Waschküche 2 sehr große Löcher in die Wand gestemmt und den Schaden behoben. Anschließend sind wir in den Keller und haben alles hin und her geräumt, damit wir das Wasser absaugen konnten. Hat gut geklappt und er holte 3 Bautrockner, die jetzt den ganzen Tag laufen müssen, damit der Keller wieder trocken wird.

Das Ganze hat sich dann bis ca. 13.00 Uhr hingezogen. Jetzt ist "nur" noch der Restschaden zu beheben, heißt, alles was naß ist, auspacken, umpacken usw.

Wir hatten ja 2010 erst den Keller voll Wasser stehen, weil der Energieversorger beim Installieren des Gasanschlusses Mist gebaut hatte.

Alles von vorn!!!

Heute morgen stehen wir auf und mußten feststellen, dass sich das Laminat in der Diele gehoben hat und aufgequollen ist. Es ist Luft drunter, heißt, es muß raus und neues verlegt werden.

Der Estrich darunter (drüber liegt noch Linoleum) wird wohl auch repariert werden müssen.

Hab so richtig die Nase voll. In drei Jahren der 3. Wasserschaden.

Ich brauch doch so langsam eine Taucherausrüstung.

Jetzt will ich aber nicht weiter klagen und gehe gleich in den Keller und leere die Bautrockner aus und mach mich an die nassen Sachen ran, damit die kaputten Kartons entsorgt werden können.

Ich nehme meinen CD-Player mit in den Keller und lasse mir "Mamma Mia" laufen. Mit soviel Schwung geht es bestimmt leichter.

Ich wünsche Euch einen schönen, nicht so arbeitsreichen Tag und melde mich morgen wieder bei Euch.

Liebe Grüße
eure Karin

Kommentare:

  1. Hallo, Mensch das hört ich echt mistig an... ich hoffe du packst den rest jetzt acuh noch gut und dann ist mal Ruhe!!!! Ich wünsch es dir.

    LG Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Elli,

    vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich kriege das schon hin. Mein weltallerbester Ehemann hat ja ab morgen Nachmittag bis Veilchendienstag frei, da packen wir das zusammen an. Solange wie beim letzten Schlammbad wird es dieses Mal nicht dauern.

    Bin eben auf Deinem Blog gewesen, der ist wirklich richtig schön und informativ. Ich wünsche Dir noch ganz viele solch toller Ideen.

    Danke nochmal und liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  3. hi! oh je...3x in 3 jahren...was ein mist! ich schicke dir ganz viel energie...und ich bin sicher, mit musik geht es vieeeel besser! liebe grüße nico

    AntwortenLöschen
  4. Oh nein, das ist nun wirklich nicht schön.
    Ich drücke dir die Daumen, das ihr den Schaden ganz schnell beheben könnt. Und auf jeden Fall Fotos machen für die Versicherung.

    LG
    Biggi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo meine Lieben,

    vielen Dank für Eure Wünsche.

    Heute werde ich auf jeden Fall mit Musik in den Keller gehen und im Untergrund Weiberkarneval feiern.

    Bin gespannt, was von meinen kreativen Bastelsachen, die ich nur zwischengelagert hatte, noch übriggeblieben ist und was die Versicherung ersetzt.

    Liebe Grüße aus dem Keller schickt Euch
    Karin

    AntwortenLöschen